Aktuell




30.9.2013

Volleyball
Damen I mit erfolgreichem Saisonstart

Zwei Spiele mit 3:0 führen an die Tabellenspitze

Zum aktuellen Tabellenstand aller TSG-Teams siehe die Links zum HVV auf der TSG-Volleyball-Webseite.

 

Am 29.09.2013 empfingen die Damen 1 der TSG Lollar die Gäste aus Bischofsheim und Wetzlar zu Hause.
Gleich im ersten Satz gegen TS Bischofsheim starteten die TSGlerinnen konzentriert, wollten sie doch an den Erfolg aus der letzten Woche gegen VfL Marburg anknüpfen. Sie setzten sich sofort mit einem 10-Punkte-Vorsprung ab und bauten ihn bis zum Ende auf ein 25:11 aus.
Auch im 2. Satz kam Bischofsheim nicht gegen den starken Lollarer Außenblock durch, starke Angaben, schnelle Angriffe und kluge Bälle über Mittelblockererinnen taten ihr Übriges und führten zu einem deutlichen 25:10 für Lollar. Der dritte Satz hingegen verlief etwas schleppend. Es mag einerseits am Wechsel auf Lollarer Seite gelegen haben, der vielleicht etwas Unruhe brachte, wohl eher aber lag es daran, dass sich die Lollarer Damen zu sicher waren und den Satz nur schnell zu Ende bringen wollten. So schlichen sich kleinere Eigenfehler ein. Allerdings konnten sie bis zum Ende einen Vorsprung halten und siegten mit 25:20.
Ein gelungener Auftakt für den Heimspieltag.

Nach dem ohne große Kraftaufwendung gewonnenen Spiel gegen die TS Bischofsheim hieß es im folgenden gegen den Aufsteiger aus Wetzlar die nächsten Punkte einzufahren. Die leckeren Pizzabrötchen sowie die tolle Kuchenauswahl lagen der TSG in diesem Spiel von Anfang an schwer im Magen. Der erste Satz begann auf der TSG-Seite nur schleppend. Zwar dominierte man den Gegner in allen Belangen, allerdings wurde das nicht am Spielstand ersichtlich. Erst ab der Mitte des ersten Satzes konnte sich die TSG mit einem druckvollen Spiel punktemäßig vom Gegner absetzen, so dass der Satz zu 16 gewonnen wurde. Der zweite Satz begann noch schleppender und träger als der erste. Die TSG lief kontinuierlich einem 4-Punkte-Rückstand hinterher und fand nicht in das eigene Spiel hinein. Allerdings verstrickte sich der Gegner gegen Ende des Satzes in vielen Eigenfehlern, so dass durch die Reduzierungen der Eigenfehler auf Seiten der TSG der Satz mit einem Quäntchen Glück zu 24 gewonnen wurde. Leider fand die TSG auch im dritten Satz nicht wirklich zurück in ihr eigenes Spiel und konnte sich so gegen die Wetzlarer Mädels keinen klaren Punktevorsprung erarbeiten. Mit viel Mühe und noch mehr Eigenfehlern auf Seiten des TV Wetzlar sicherte sich die TSG mit einem glanzlosen 27:25 den zweiten Sieg des Tages und übernahm damit die Tabellenführung der BOL-Mitte.

(dp, rw)