Aktuell




 

 

Leichtathletik

Doppeltitel für Christian Schnaut –
Christopher Nagorr unter den Top 3 der Hessischen Besten


D-Schüler-Mehrkampfmannschaft stellt neuen Kreisrekord auf

Kaiserwetter herrschte am Wochenende vom 15. und 16. September im Stadion Linden bei den Kreismehrkampfmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen, wobei einige TSG-Athleten herausragende Ergebnisse brachten. Während die B-Schüler/innen (12/13) einen Vierkampf zu absolvieren hatten, konnten die jüngeren C-Schüler/innen (10/11) zwischen Drei- und Vierkampf wählen, bzw. in beiden Wettbewerben starten. Die Jüngsten, die D-Schüler/innen trugen den traditionellen Dreikampf aus.

Bei den Schülern C (M10) holte sich Christian Schnaut den Doppeltitel im Drei- (887 Punkte) und im Vierkampf (1227 Punkte). Hierbei überzeugte Christian vor allem im Hochsprung mit übersprungenen 1,24 m.
Ed Chisnell ging in derselben Altersgruppe an den Start. Im Dreikampf sicherte Ed sich den Bronzerang mit 574 Punkten und im Vierkampf kam er auf Rang 4.

 
  Christian Schnaut
  Bei den Schülern D M9 ging der Kreismeistertitel im Dreikampf an Christopher Nagorr mit sehr guten 1061 Punkten. Mit dieser Punktzahl wird Christopher in der Hessischen Bestenliste unter den Top-Drei zu finden sein. Dabei gelang ihm im Ballwurf mit 43,50 m eine neue persönliche Bestweite. In der Weitsprunggrube landete er bei 3,82 m und sprintete die 50m in einer Zeit von 8,06 sec.
Auch Benedikt Sommer gelang in der gleichen AK der Sprung auf das Treppchen. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 890 Punkten heimste er sich den Bronzerang ein. Benedikt überzeugte mit 39,50 m im Ballwurf, 8,70 sec über 50m und 3,20 im Weitsprung.
 
  Christopher Nagorr (1), Benedeikt Sommer (3)
  Fabian Döll erreichte mit 591 Punkten den 10. Platz und David Goldmann mit 544 Punkten den 11. Platz.
Im Dreikampf der Altersklasse M8 holte sich Julian Leinweber mit 817 Punkten den begehrten Titel. Basis und persönliche Bestleistung dafür war sein gutes Sprintresultat von 8,61 sec auf 50m sowie die Weitsprungleistung von 3,40 m.
Daniel Horn erlangte den 10. Platz mit 520 Punkten und Niklas Häuser Platz 17 mit 374 Punkten.
In der LAZ-Mannschaftswertung der Schüler D (M8/M9) holten sich Christopher Nagorr, Benedikt Sommer und Julian Leinweber mit ihren LAZ-Mannschaftskollegen Jannik Schmidt (Buseck) und Niklas Harsy (SV Garbenteich) den Titel mit 4481 Punkten. Mit dieser Punktzahl stellen die fünf einen neuen Kreisrekord auf und werden auch sicherlich in der Hessischen Bestenliste ganz weit vorne stehen.
Fabian Döll, David Goldmann und Daniel Horn kamen mit der zweiten LAZ-Mannschaft auf den 3. Platz.
 
 
links hinten: Fabian Döll, Julian Leinweber, Christopher Nagorr, Jannik Schmitt
links vorne: Benedikt Sommer, Niklas Harsy
  Bei den Schülerinnen B (W13) erreichte Marie Müller im Vierkampf mit einer Punktzahl von 1576 Punkten und persönlicher Bestleistung einen guten 5. Platz. Hervorzuheben sind ihre 10,90 sec im 75m-Sprint. In der Weitsprunggrube landete sie bei 4,09 m, warf den Ball auf 28,50 m und überfloppte 1,20 m.
Maike Tasch ergatterte sich mit 1518 Punkten (75 m: 11,24 sec; Weit: 4,05 m; Ball: 26,50 m; Hoch: 1,20 m) den 8. Platz und konnte mit ihrer Leistung zufrieden sein.
 
  Marie Müller, Maike Tasch
 

Alice Chisnell belegte Rang 11 mit 1397 Punkten (75m: 11,64 sec; Weit: 3,72 m; Ball: 22,50 m; Hoch: 1,20 m) und Mareen Leinweber Rang 13 mit 1354 Punkten (75m: 12,28m; Weit: 3,69m; Ball: 23,50 m; Hoch: 1,20 m).
Larissa Nagorr ging in der AK W 12 an den Start und belegte Platz 14 mit 1249 Punkten.
In der Mannschaftswertung belegten Marie Müller und Maike Tasch mit ihren LAZ-Kolleginnen den 2. Platz und Alice Chisnell, Mareen Leinweber und Larissa Nagorr kamen mit ihrer Mannschaft auf Platz 4.

Bei den C-Schülerinnen (W10) ergatterte sich Celine Wölfl den 7. Platz im Vierkampf mit 1213 Punkten (50 m: 8,48; Weit: 3,20 m; Ball: 21,00 m; Hoch: 1,10 m) und im Dreikampf den 10. Platz. Mit der LAZ-Mannschaft gelang Celine der Sprung auf das Silberpodest. Annelie Müller belegte Platz 11 im Vierkampf und Platz 16. im Dreikampf.

Catherina Werdecker belegte bei den Schülerinnen D (W9) im Dreikampf mit 890 Punkten (50m: 9,78 sec; Weit: 3,16 m; Ball: 23,50 m) den 7. Platz. Ihre Schwester Victoria Werdecker erreichte Platz 10 mit 825 Punkten (50m: 9,78 sec; Weit: 2,74 m; Ball: 24,50 m).
Bei den jüngsten W 8 erreichte Selina Hildebrand mit 665 Punkten Platz 15 und Franka Kwartnik-Schwab erlangte mit 403 Punkten den 26. Platz.
Mit der LAZ-Mannschaft ergatterten sich die Werdecker-Zwillinge Catherina und Victoria den Silberrang und Selina holte sich mit ihren LAZ-Kammeradinnen den 5.