Aktuell




4. und 5.10.2014

Volleyball
Klare Siege für Herren und Damen II

 

 

Herren siegen in Hartenrod (TV Hartenrod 2)

Nach einem grandiosen Auftakt in Stadtallendorf am letzten Wochenende ging es am Samstag, 4.10., nach Hartenrod. Bereits in der vergangenen Saison konnten die Männer der TSG in der Bezirksliga gegen Hartenrod 1 punkten.
Schon zu Beginn des ersten Satzes erspielten die sich auch diesmal eine frühe Führung und gewannen ihn mit 25:11. Außer kleinen Rückständen in Satz 2 und 3 wegen einiger Konzentrationsprobleme ließen sie nichts anbrennen und eroberten sich Sieg Nummer Zwei (25:22, 25:17).

Am nächsten Sonntag dürfen wir die Gäste aus Marburg-Biedenkopf und Gießen in der Halle Süd in Lollar empfangen. Spielbeginn ist 11 Uhr.

DP

 

 

TSG Lollar Damen 2 zum Saisonstart zu Gast bei Volpertshausen 2

Die Lollarer Damen reisten als Favoriten nach Volpertshausen. Dieser Rolle wurden sie in allen drei Sätzen auch gerecht. Mit 25:5, 25:10 und 25:11 entschieden sie das Spiel mit 3:0 deutlich für sich.

Wegen der schwachen Gegenwehr der aus der Kreisklasse aufgestiegenen Damen 2 aus Volpertshausen konnte man noch ein wenig am Läufersystem und den Dankeball-Situationen feilen.

So starten die Damen 2 solide in die Saison 2014/2015.

Es spielten Steffi, Tanja, Meike, Qen, Sarah, Chrissi, Eirini und Anna.

AB

 

 

Damen 1: Knappe Niederlage in knapper Besetzung

Die Damen 1 mussten sich am Samstag mit einem knappen 2:3 den zweiten Damen der TS Bischofsheim geschlagen geben. Nach einem packenden ersten Satz, den wir mit 28:26 nach Hause holen konnten, verließen uns dann im zweiten Satz etwas die Kräfte und vor allem die Konzentration, wodurch dieser mit 16:25 verloren ging.

Mit einer grandiosen Aufschlagserie unserer aktuell einzigen gelernten und spielfähigen Mittelblockerin konnten wir das Ergebnis im dritten Satz genau umdrehen, wodurch wir schon einmal einen Punkt sicher hatten. Bei diesem sollte es dem Willen der Spielerinnen nach aber nicht bleiben. Zu viele Fehler in der Annahme und immer weiter schwindende Kräfte sorgten dann aber doch dafür, dass der vierte Satz mit 18:25 und der fünfte mit 11:15 an die TS Bischofsheim 2 ging.

Aber eine Revanche auf heimischem Boden steht ja schließlich noch an und dann wird der Spieß hoffentlich wieder mit zwei echten Mittelblockerinnen und ohne gesundheitlich angeschlagene Spielerinnen umgedreht!

DP