Aktuell




2.10.2014

Koronarsport
Abschiedsdank für Hedwig Schmitt

25 Jahre die gute Seele der Koronarsportgruppe

 

koronar

(Foto: E. Scherer)

 

Koronarsport, das auf Herzkranke zugeschnittene Sportprogramm, gibt es in der TSG seit 1996. Immer montags wird eine Gruppe von im Wechsel Staufenberger und Lollarer Ärzten betreut. Eine Nachfolgegruppe - ohne Bescheinigung von der Krankenkasse - trainiert dann ohne Arzt. Beide Gruppen werden von unserer speziell zertifizierten Übungsleiterin Dagmar Bier geleitet. Dieses besondere Sportangebot verlangt unter anderem die laufende Terminierung mit den Ärzten und aufwändigen Schriftverkehr mit den Krankenkassen.

1999 übernahm Hedwig Schmitt diese Verwaltungsaufgaben. Sie hielt auch Kontakt mit allen Teilnehmern und startete einen Telefonrundruf, wenn mal eine Übungsstunde ausfiel oder es sonst etwas mitzuteilen gab. Jetzt legte die inzwischen 86-Jährige ihr "Amt" nieder.
Am Montag trafen sich alle Teilnehmer, die Lollarer Ärzte Dr. Petra Pingel-Döring und Dr. Uwe Speier (ärztlicher Koordinator) und die stellvertretende TSG-Vorsitzende Jutta Fey, um Hedwig Schmitt mit einem sehr herzlichen Dank und mit Blumen zu verabschieden. Der allseitige Dank machte sie etwas verlegen: „Es hat mir immer viel Freude bereitetet, und ich habe es sehr gerne gemacht."