Aktuell





Einweihung des überdachten Freisitzes am Sportplatz Lollar


Werner Just ludt zu einer kleinen Feierstunde mit Imbiss und Umtrunk und es kamen: der Erste Stadtrat Bernd Maroldt mit weiteren Magistratsmitgliedern sowie der TSG-Vorstand. Auch Sören Drescher von der Firma Cambium Holzbau in Gießen erschien. Ihm dankten der "Bauherr" und der 1. Vorsitzende der TSG, Henning Schäfer, für das gespendete Holz, das zum Freisitz verbaut wurde.

93 unentgeltliche Arbeitsstunden von Werner Just selbst, seiner Frau Waltraud und von den Leichtathleten Andrea Ewald, Bernhard Fischer und Marcus Heinrich sind in den Unterstand geflossen.

Dem Bauhof der Stadt Lollar war zu danken für den Abriß alter Mauern - siehe hierzu auch den alten Zustand - und für die Verlegung der Elektrik.

Stadtrat Marold lobte die Initiative der TSG, die sich auch schon in der Sporthalle der Grundschule - wiederum unter Führung von Werner Just - mit Regaleinbauten und anderem nützlich gemacht und damit die Stadt finanziell entlastet hatte. In diese Richtung gehe auch, was mit der TSG zurzeit verhandelt werde: mehr Verantwortung für die Betreiberschaft einer Sporthalle zu übernehmen.

 

 

 

Zu Ehren von Werner Just hatte ein Vorstandsmitglied ein Holzbrett mit der gebrannten Inschrift "Werner Just-Platz" erstellt, das dieser nun eigenhändig am Unterstand befestigen musste.