Aktuell




 

12. Mai 2007

Leichtathletik

Erneut Titel bei Kreismeisterschaften

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Jugend
und A-Schüler/innen in Wetzlar gingen einige Titel an die Leichtathleten der TSG Lollar.


In der männlichen Jugend A holte sich Ronnie Blaschek gleich drei Titel. Er siegte im 100m-Sprint mit 12,16 sec, im Weitsprung (Bild unten) mit 5,74 m und im Hochsprung mit übersprungenen 1,80 m. Beim Speerwurf ergatterte sich Ronnie mit 34,28 m den Silberrang hinter seinem Vereinskameraden Dennis Elli (Bild rechts). Dennis siegte hier mit neuer persönlicher Bestleistung von 37,04 m. Auch im Diskus warf Dennis eine neue Bestweite von 27,48 m und stand damit auch ganz oben auf dem Siegerpodest. Im 100-m-Lauf belegte er den Bronzerang mit 12,58 sec.

Dennis Elli, Sieger mit dem Speer

 

 

 

 

Ronnie Blaschek, Sieger im Weitsprung

 
 

Bei der männlichen Jugend B ging Mark Duschek an den Start. Beim Weitsprung gelang ihm mit einem Sicherheitssprung von 5,63 m der Sprung auf den Silberrang. Beim Kugelstoßen (5 kg) erzielte er eine neue persönliche Bestweite von 11,88 m, welche ihm den 3. Platz einbrachte. Als Fünfter überquerte er im 100-m-Finale mit persönlicher Bestzeit von 12,06 sec das Ziel. Im Speerwurf (700 g) kam er ebenfalls auf Platz 5 mit 32,11 m. Seinen ersten Wettkampf bestritt Moritz Müller. Er belegte im Speerwurf mit einer Weite von 26,55 m den 7. Platz.

 

 

 

 

Ebenfalls bei der männl. Jugend B startend, ging erstmals über die Stadionrunde Karsten Kopp an den Start. Mit einer Zeit von 1:09 min überquerte er als Zweiter das Ziel.

 

Karsten Kopp

 

 

Bei den A-Schülerinnen (W15) holte sich Katharina Amlung gleich drei Titel. Sie stieß die 3-kg-Kugel auf eine neue persönliche Bestweite von 9,75 m und wurde sogleich mit dem Sieg belohnt. Auch im Diskus erlangte sie eine Bestleistung und kam auf Platz 1 mit 24,73 m. Im Hochsprung siegte Katha dann mit 1,38 m vor ihrer Vereinskameradin Kristina Lindenthal (1,30 m). Im Weitsprung schaffte sie den Silberrang mit 4,11 m.

 

 

Katharina Amlung

 

Kristina Lindenthal überquerte im 80-m-Hürden-Sprint als Zweite die Ziellinie und ergatterte sich mit einer Zeit von 14,82 sec den Silberrang. Im 100-Sprint wurde sie 4. mit 14,79 sec. In der Altersklasse (W14) kam Anne Will im Diskus mit einer Weiter von 12,78 m auf den 7. Platz.

 

Zum Abschluss des Wettkampftages gab es dann noch einen kuriosen „Höhepunkt“, denn bei den 4x100 m-Staffeln in der Männerklasse ging eine LAZ/TSG-Staffel mit zwei Aktiven und zwei – eigentlich schon im „sportlichen Ruhestand befindlichen“ - Trainern an den Start.
Sven Hölkeskamp, Ronnie Blaschek, Marcus Heinrich und Dennis Elli holten sich hier den begehrten Kreismeistertitel in 50,40 sec. Anzumerken ist hier, das TSG-Trainer Sven seinen ersten Wettkampf nach 5 Jahren Pause absolvierte und Trainer Marcus nach rund 25 Jahren (!) Tartanabstinenz erstmals wieder Spikes angelegt hatte. Das Quartett hatte so viel Spaß an der Staffel, dass sie weitere Starts – trotz heftigstem Muskelkater bei den Trainern - angekündigt haben.

 

Die kuriose Staffel - Kreismeister trotz Tartanabstinenz (v. li.): Sven, Marcus, Dennis, Ronnie