Aktuell




 

Kleine Nachlese zum Wintervergnügen 2008

Bühnenshow: Zeitreise durch die TSG-Geschichte

 

 

 

In einem dreistündigen Programm erlebte die TSG-Familie Zeitgeschichtliches aus 125 Jahren, illustriert durch Bühnenauftritte der Abteilungen. Straffe Regie sorgte für flotten Ablauf und Langeweile war nicht zu entdecken.

Zur Illustration hier zwei Artikel der Gießener Allgemeinen, der wir für die Publikationsrechte danken (21.1.08: "Irgendwie fing irgendwann ..."; 24.1.08: "Von Pickelhaube und Trillerpfeife ..."), und ein paar Bilder. Weitere folgen in Kürze.


Durch das Programm begleiteten Monika Müller und Anne Will.


  GAZ1 gaz2
  hand
 

1880er: Eröffnung durch die Handballer. Im Hintergrund das neue Bühnebild von Miriam Faulenbach mit dem TSG-Motto.

 
  19000er: Eine Turnstunde (Er & Sie)
 
  1990er: Rollerskates sind in (Leistungsturnerinnen)
 
  Schlussgesang aller Aktiven: Irgendwie fing irgendwann hier bei uns die Zukunft an ("Leadsänger": Andrea Ewald und Richard Wagner)