Aktuell




 

8. Februar 2008

Leichtathletik

Erfolgreicher Saisonstart der TSG-Athleten

 

 

Bei den Kreishallenmeisterschaften Anfang Januar in Stadtallendorf trumpfte Ronnie Blaschek im Hochsprung der Männer auf. Mit 1,90 m siegte Ronnie und kam seiner Bestleistung von 1,92 m – aufgestellt im Juli 2007 – ganz nah. Bei der Höhe von 1,95 m scheiterte Ronnie im zweiten Versuch nur ganz knapp.
Erstmals mit der 6 kg Kugel ging Mark Duschek in der Jugend A an den Start. Er wuchtete diese auf gute 10,29 m und kam somit auf das Silberpodest.
Karsten Kopp ging über die 400 m bei der B-Jugend an den Start. Er überquerte die Ziellinie als Dritter mit einer Zeit von 1:08,23 min.
In ihrem ersten Jahr in der Weiblichen Jugend B ging Katharina Amlung im Kugelstoßen an den Start. Sie stieß die 4-kg-Kugel auf 9,13 m erreichte den 3. Platz.

Eine Woche später ging die Reise für Ronnie Blaschek wieder nach Stadtallendorf zu den Hessischen Meisterschaften. Diesmal war Ronnie nicht ganz so gut drauf. In seiner Paradedisziplin Hochsprung erreichte er mit übersprungenen 1,85 m den 4. Platz.

Einen Tag nach dem Wintervergnügen ging es für unsere Schüler/innen D, C u. B um die begehrten Kreismeistertitel. In der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule in Watzenborn-Steinberg konnten unsere TSG-Athleten einige Titel feiern.
Julian Leinweber (Bild) siegte bei den Schülern D (M9) über die 8-Runden-Distanz (800m) in einer hervorragenden Zeit von 2:58 min – welche auch eine neue Bestleistung von ihm ist.

  0
  Julian Leinweber
  In der Altersklasse der C-Schüler (M10) war Christopher Nagorr (Bild unten) ganz weit vorne. Er holte sich gleich mehrere Titel. Bei seinem ersten Hochsprungeinsatz gewann Christopher diesen mit einer übersprungenen Leistung von 1,19 m. Auch im 35-m-Sprint siegte Christopher mit einer Zeit von 6,22 sec und kam ganz oben aufs Podest. Mit von der Partie in diesem Endlauf war auch Benedikt Sommer. Er lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 6,48 auf Platz 4. Mit der LAZ-Staffel (4x100m) bei den Schülern C (M11) hatten Christopher und Benedikt mit ihren Mannschaftskammeraden Moritz Failing (Buseck) und Nico Gremm (MTV) die Nase vorn und holten sich den begehrten Titel in 72,33 sec.
  0
  Christopher Nagorr
 

Einen super Tag hatte auch Lorenz Lindenthal. Er startete bei den B-Schülern (M13) und siegte gleich in mehreren Disziplinen mit persönlicher Bestleistung: beim Hochsprung überfloppte er 1,30 m, beim 35-m-Sprint lief er mit 5,80 sec durch die Lichtschranke sowie beim 35-m-Hürden-Sprint mit 6,98 sec, bei den 8-Runden-Läufen (800m) blieb die Uhr bei 2:54 min stehen. Außerdem siegte er noch mit der LAZ Staffel (4x100m) in 68,19 sec. Mit einer Weite von 7,40 m mit der 3-kg-Kugel erkämpfte sich Lorenz den Silberrang.

0

Bei den Mädels in der Altersklasse W 13 sicherten sich Larissa Nagorr im 6-Runden-Lauf (600m) den Sieg mit einer Zeit von 2:20 min. Mit einer persönlichen Bestleistung von 6,41 m konnte sich Larissa auch über den 4. Platz im Kugelstoßen (3 kg) freuen. Mit der LAZ-Staffel erlief sie sich mit ihren Mannschaftskammeradinnen den Bronzerang mit einer Zeit von 68,42 sec.

Bei den C-Schülerinnen (W10) holte sich Catherina Werdecker (Bild links) gleich bei ihrem ersten Hochsprungeinsatz mit übersprungenen 1,13 m den Kreismeistertitel. Ihre Schwester Victoria übersprang 0,95 m und kam auf Platz 4. Bei den C-Schülerinnen eine Klasse höher startend (W11), überfloppte Celine Wölfl auch 1,13 m und erreichte damit neue persönliche Bestleistung und den Silberrang. Mit der LAZ-Staffel (4x100m) holte sich Celine mit ihren Mannschaftskammeradinnen den Titel in 73,34 sec. Platz 5 in der 4x100m-Staffel erreichten Seline und Victoria Werdecker mit der zweiten LAZ-Staffel in 79,98 sec.

 

 

Catherina Werdecker

 

  Bei den D-Schülerinnen (W8) gingen unsere beiden Jüngsten, Franka Schwab und Sina Klingelhöfer, über die 6 Runden-Distanz (600m) an den Start. Platz 6. erreichte Franka mit einer Zeit von 3:10 min. Sina kam mit einer Zeit von 3:13 min als 7. ins Ziel. Mit der LAZ-Staffel (4x100m) belegten die Beiden mit ihren Mannschaftskammeradinnen einen guten 5. Platz mit einer Zeit von 89,92 sec.