Aktuell




 

27. April 2008

Leichtathletik

Titel für Lorenz Lindenthal
Startschuss zur Bahneröffnung

 

Der Startschuss zur Bahneröffnung der Leichtathleten fiel am letzten Aprilwochenende im Giessener Weststadion mit integrierten Kreis-Blockmehrkämpfen. Unsere TSG-Athleten zeigten bei optimalen Bedingungen gute Leistungen - trotz heimischen Mangels an Trainingsmöglichkeit wegen Umbaues unseres Stadions.

Im Fünfkampf der A-Schülerinnen (W 15) ging Anne Will im Block Wurf an den Start. Hier erzielte Anne 1644 Punkte und kam damit in der Gesamtwertung auf Rang 4.

Bester Fünfkämpfer bei den B-Schülern M 13 war Lorenz Lindenthal, der sich mit 2025 Punkten den Kreismeistertitel sichern konnte. Seine starken 10,76 sec über die 75 m und seine persönliche Bestleistung im abschließenden 1000m-Lauf von 3:34,55 min waren die Grundlagen für den Titel.

  0




Lorenz Lindenthal auf der Bahn zum Kreismeister
 

Bei den Schülern M 12 ging Lars Werdecker an den Start. Lars belegte mit 1535 Punkten in der Kreiswertung den 4. Platz. Auch Lars legte einen guten 1000m-Lauf mit neuer persönlicher Bestleistung von 3:52,45 min hin.
Bei den Schülerinnen B (W 13) sammelte Larissa Nagorr 1797 Punkte und erzielte in der Kreiswertung Rang 7. Persönliche Bestleistung erlangte Larissa im Weitsprung mit 4,03 m und im abschließenden 800-m-Lauf lief sie hervorragende 2:55,88 min.

Für die jüngeren C+D-Schülerinnen wurde ein Dreikampf angeboten, der aber nicht als Meisterschaft gewertet wurde. Bei den C-Schülerinnen (W 11) startete Celine Wölfl. Sie belegte mit 1016 Punkten den 7. Rang und stellte für sich eine Bestleistung über 50m mit 8,23 und im Weitsprung mit 3,47 m auf. Mit an den Start ging in der gleichen Altersgruppe Annelie Müller. Sie sammelte 849 Punkte und kam auf Platz 14.
In der Altersgruppe (W 10) überzeugten die Werdecker-Zwillinge Catherina und Victoria mit je drei neuen persönlichen Bestleistungen. Catherina erkämpfte sich mit 1011 Punkten den 4. Platz vor ihrer Schwester Victoria mit 980 Punkten. Grundlagen hierfür waren bei Catherina ihre 3,44 m im Weitsprung und 28,50 m beim Ballwurf. Victoria warf den 80g-Ball auf hervorragende 29,50 m und sprang 3,26 m weit. Seline Werdecker erlangte mit 816 Punkten den 15. Platz, Elisa Steiß mit 676 Punkten Platz 19 und Tamina Steiß mit 560 Punkten den 20. Platz.

Ed Chisnell ging bei den C-Schülern (M11) an den Start. Ed erkämpfte sich einen guten 6. Platz mit 665 Punkten. Bester Dreikämpfer bei den C-Schülern M10 war Christopher Nagorr. Er siegte souverän mit 1092 Punkten und präsentierte sich in guter Form. Christopher überzeugte im Weitsprung mit 4,01 m, beim 50-m-Sprint mit 8,16 sec und beim Ballwurf mit persönlicher Bestleistung von 46,50 m. Der Sprung auf´s Treppchen gelang auch Benedikt Sommer. Mit 868 Punkten war ihm der Bronzerang sicher. Benedikt sprang 3,36 m, lief 8,84 sec und der 80-g-Ball landete bei guten 35,50 m. Den 5. Platz ergatterte sich Fabian Döll mit 557 Punkten vor seinem Vereinskamerad David Goldmann (531 Punkte).

In der jüngsten Altersklasse bei den Schülern D (M9) erreichte Julian Leinweber mit 900 Punkten einen hervorragenden zweiten Platz. Dabei erreichte er in allen drei Disziplinen eine neue Bestleistung. Beim 50m-Sprint blieb die Uhr bei 8,51 sec stehen, in der Weitsprunggrube landete er bei 3,52 m und der 80g-Ball flog auf 33,00 m.
Ihren ersten Dreikampf absolvierten in der AK M8 Max Lechner und Kevin Hnoupek. Max erkämpfte sich mit 578 Punkten den 4. Platz und Kevin belegte mit 300 Punkten den 8. Rang.
Selina Hildebrand startete bei den Schülerinnen D (W9), setzte sich mit neuen persönlichen Bestleistungen gut in Szene und belegte mit 831 Punkten den 7. Platz. Sie sprintete auf der 50m-Distanz 8,72 sec und landete in der Weitsprunggrube bei hervorragenden 3,26 m.
Bei den jüngsten Mädels Schülerinnen D (W8) zeigten sich Franka Schwab und Sina Klingelhöfer gut in Form. Franka ergatterte sich den 4. Platz mit 510 Punkten. Ihre beste Leistung zeigte sie beim Weitsprung mit 2,67 m. Auf dem 5. Platz landete Sina mit 476 Punkten. Auch Sina zeigte ein gutes Weitsprungergebnis mit 2,37 m.