Aktuell




 

28. April 2007

Leichtathletik

Titel für Lorenz Lindenthal
Christopher Nagorr knackt Kreisrekord


Der Startschuss zur Bahneröffnung der Leichtathleten fiel am letzten Aprilwochenende im Giessener Weststadion mit integrierten Kreis-Blockmehrkämpfen. Unsere TSG-Athleten zeigten bei optimalen Bedingungen gute Leistungen.

Im Fünfkampf der A-Schülerinnen (W 15) ging Katharina Amlung im Block Wurf an den Start. Hier erzielte Katha 1985 Punkte und kam damit in der Gesamtwertung auf Rang 4. In der Kreiswertung belegte sie den Silberrang. Im Kugelstoßen überzeugte Katha mit neuer persönlicher Bestleistung von 9,20 m.
In der gleichen Altersgruppe startend – nur im Block Sprint/Sprung - kam Kristina Lindenthal mit 2117 Punkten auf den Bronzeplatz.
In der Mannschaftswertung – wo alle Blöcke zusammen gewertet werden – holten sich die Beiden mit ihren LAZ-Teamkolleginnen (Lisa Magel, Leonie Hanst (SV Garbenteich), Leonie Spielman (TV Großen-Buseck) den Sieg.

Bei den B-Schülern (AK M 13) kam Maximilian Werdecker im Fünfkampf in der Kreismeisterwertung mit 1634 Punkten auf den Silberrang. Hervorzuheben sind seine 43,50 m im Ballwurf (200g), welche auch eine neue persönliche Bestleistung von ihm ist. An den Start gingen auch Marc Dworschak (1467 Punkte) und Pascal Hirschhäuser (1319 Punkte) die für ihren allerersten Wettkampf gute Leistungen zeigten.

Bester Fünfkämpfer bei den Schülern M 12 war Lorenz Lindenthal, der sich mit 1866 Punkten hinter der starken Konkurrenz aus anderen Kreisvereinen den Kreismeistertitel sichern konnte. Seine starken 10,76 sec über die 75 m und seine persönliche Bestleistung im abschließenden 1000m-Lauf von 3:42,60 min waren die Grundlagen für den Titel.

Bild unten, ganz links: Lorenz

 
 

Bei den Schülerinnen B (W 13) sammelte Maike Tasch 2087 Punkte und belegte in der Kreiswertung Rang 4. Maike erlangte in allen fünf Disziplinen jeweils eine neue persönliche Bestleistung. Im Weitsprung steigerte sie sich von 3,64 m auf 4,27m, über die 60-Hürden lief sie 11,71 sec, im 75 m-Lauf 11,28 sec, beim Ballwurf (80 g) warf sie 29,00 m und im abschließenden 800-m-Lauf lief sie hervorragende 2:54,80 min. Mit dieser Punktzahl sicherte sich Maike einen Platz in der Mannschaftswertung und siegte mit ihren LAZ-Kolleginnen (Melanie Lenz, Leonie Weiß, Kathleen Menz, Dorina Ludwig alle TV Großen-Buseck) in der Kreiswertung mit 10363 Punkten vor der Mannschaft der TSG Alten-Buseck (9729 Punkten).
Ebenfalls bei der W 13 startend, erreichte Marie Müller mit 1884 Punkten in der Kreiswertung den 8. Platz. Sie lief über die 75-m-Distanz eine neue Bestleistung von 11,24 sec und auch im Weitsprung mit 4,14 m konnte sie sich steigern. Alice Chisnell erlangte den 9. Platz und konnte einige persönliche Bestleistungen für sich verbuchen.
Bei den jüngeren B-Schülerinnen (W 12) erreichte Larissa Nagorr mit 1662 Punkten in der Kreiswertung den 7. Platz.

Bild unten, v.l.: Alice Chisnell, Marie Müller, Larissa Nagorr, Maike Tasch

 
  Für die jüngern C+D-Schülerinnen wurde ein Dreikampf angeboten, der aber nicht als Meisterschaft gewertet hatte.
Bei den C-Schülerinnen (W 10) startete Celine Wölfl. Sie belegte mit 969 Punkten den 11. Rang und stellte für sich eine Bestleistung über 50m mit 8,61 und im Weitsprung mit 3,32 m auf. Erstmals an den Start ging in der gleichen Altersgruppe Annelie Müller. Sie sammelte 812 Punkte und kam auf Platz 19.
 

Besonders erwähnenswert sind die Leistungen der jüngsten TSG-Athleten – die der D-Schüler (M9/M8). Bei den Schülern M9 siegte souverän Christopher Nagorr mit 1013 Punkten. Dabei zeigte Christopher im Weitsprung mit 4,12 m eine super Leistung, die sich auch in der hessischen Bestenliste wiederfinden lässt. Christopher stellt mit dieser Weite einen neuen Kreisrekord auf! Auf den 50m lieferte Christopher eine Bestleistung mit 7,96 sec und im abschließenden Ballwurf landete der 80g-Ball bei 31,00 m. Der Sprung auf´s Treppchen gelang auch Benedikt Sommer. Mit 830 Punkten war ihm der Bronzerang sicher. Dabei steigerte er seine Dreikampfleistung aus dem Vorjahr enorm. Hervorzuheben dabei sind seine 31,50 m mit dem 80g-Ball.
Den 8. Platz ergatterte sich David Goldmann mit 516 Punkten. In der Mannschaftswertung belegten Christopher, Benedikt und David mit ihren beiden LAZ-Teamkollegen den ersten Platz.

Bild unten: Christopher Nagorr

 
  Seinen ersten Wettkampf absolvierte Niklas Häuser in der Altersklasse M8. Mit guten 379 Punkten erreichte er den 8. Platz. Ebenfalls zum ersten Mal am Start waren Neele Warnke und Franka Kwartnik-Schwab bei den Mädels in der Altersklasse W8. Neele platzierte sich mit 347 Punkten auf Rang 7 und Franka erreichte mit 339 Punkten den 8. Platz.

Bild unten: Neele Warnke